YOGA

YOGA

Heute setze ich meine Gesundheit und Wellnesswochen fort und das auch noch mit meinem Lieblingsthema – YOGA!

Yoga berührt Körper, Geist und Seele!

Yoga hat sehr viel Platz in meinem Leben eingenommen! Ich liebe Yoga. Vielleicht wisst ihr es ja, aber für alle, die es noch nicht wissen, ich bin Yogatrainerin. Vor etwas mehr als 10 Jahren kam ich mit Yoga das erste Mal in Berührung und seit 8 Jahren unterrichte ich erfolgreich selber Yoga.

Yoga hat mir schon in vielen Lebenslagen geholfen. Zum Beispiel in Stresssituationen, bei der Geburtsvorbereitung und der Geburt meines Sohnes, aber vor allem unterstützt es mich im täglichen Leben.

Bedeutung für mich

Yoga ist für mich nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und dies sollte bei euch so sein! Ich hatte in meinem Leben schon sehr viel Krisen, Streits und Stresssituationen erlebt. Leider musste ich mich aber auch bereits in meinem Freundschafts- und Verwandtschaftskreis mit Krankheit und Tod auseinandersetzen. All dies verbindet mich mit Yoga. Yoga bedeutet nicht nur seinen Körper und die Tiefenmuskulatur zu trainieren, sondern auch lernen abzuschalten, loszulassen, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, innere Ruhe zu finden und zu entspannen. Glaubt mir, aus der Erfahrung als langjährige Trainerin weiß ich, dass dies die wenigsten Menschen können bzw. auch zu lassen wollen.

 

 

Es ist für mich, als Trainerin, immer wieder eine tolle Erfahrung, zu sehen, wenn Menschen, die meinen Kurs oder aber auch ein Einzeltraining besuchen, selber die Fortschritte erkennen, die sie nach einigen Wochen oder auch Monaten erlangt haben. Ich freue mich auch immer wieder darüber, wenn dann Personen zu mir kommen und mir mitteilen, dass es Ihnen so gut geht wie lange schon nicht mehr. Das sie gut schlafen, wenn sie meine Stunde besucht haben. Das sie ruhiger geworden sind und gelernt haben auch mal Nein sagen zu können, los lassen können oder aber auch einfach nur entspannen können. Dann weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe und genau das ist mein Ziel.

Ablauf

Meine Stunden sind zum Beispiel so aufgebaut, dass es Anfangs immer bestimmte gibt, um einfach mal anzukommen, dann je nach der Stimmung der Gruppe oder des Einzelnen findet das Training statt und zum Schluss findet immer eine Entspannungsphase statt. Es hängt immer sehr stark von der Gruppe bzw. von der Einzelperson ab, in welcher Stimmung sie sich befinden. Hier muss man einfach das Gespür dafür haben bzw. lernen es zu entwickeln. Alles ist erlernbar. Für den! Der Yogatrainer muss genauso vieles erlernen als auch die Person, die Yoga ausübt. Und wenn man sich darauf einlässt, auf das Yogatraining, auf die Atmung, auf die Entspannung, dann wird man selber feststellen, wie es auf das eigene Leben auf Körper, Geist und Seele wirkt. Egal, ob sanftes Yoga oder Yoga im täglichen Leben. Es soll euch Spaß machen!

Ich trainiere täglich, natürlich auch deswegen, weil ich Trainerin bin. Aber ich unterrichte nicht täglich, trotzdem findet Yoga für mich täglich statt und wenn es nur 10 Minuten sind. Mir tut es einfach gut. Es gibt auch Situationen, da möchte ich von Yoga nichts wissen.Denn auch ich benötige ab und zu mal eine Auszeit. Um selber neue Energie zu tanken und mich wieder zu ordnen. Das gehört zum Leben dazu und so soll es auch sein. Natürlich gibt es auch Menschen für die Yoga gänzlich das Falsche zu sein scheint. Meinen sie zumindest.Yoga kann nie falsch sein. Aber es ist in Ordnung so. Es sollte nie so sein, dass einer in einer Yogastunde ständig negativ ist, denn diese Energie überträgt sich, wenn man nicht gut genug geerdet ist, leider sehr schnell auf andere Personen. Das man einmal einen nicht so guten Tag hat, das darf natürlich sein. Aber es sollte doch eine Ausnahme bleiben und nicht ein Dauerzustand. Sport tut im Leben einfach immer gut und hebt die Laune. Yoga aber beruhigt auch Geist und Seele und man kommt selber zur Ruhe.

Ich möchte mit diesem Artikel keine Eigenwerbung machen, auch wenn es jetzt so klingt. Ihr müsst euch dabei wohlfühlen. Egal bei welchem Trainer! Trotzdem stehe ich euch sehr gerne für Fragen zur Verfügung.

Gerne könnt ihr euch auch hier kostenlos mein Yoga ansehen und ausprobieren.

Vielleicht ist es genau für dich das Richtige. YOGA – für Körper, Geist und Seele!

Eure Andrea

Write a comment

*