Fiat 500 Anniversario

Fiat 500 Anniversario Laghi di Fusine

Ich habe ihn mir gegönnt. Das Sondermodell Fiat 500 Anniversario in „Rivieragrün“. Mein neues Kleinod auf vier Rädern.

Und weil es von uns zu Hause nicht weit nach Italien ist, haben wir im goldenen Oktober gleich eine erste Ausfahrt an ein weiteres Kleinod unternommen…

Mein Fiat 500 Anniversario

Ich bin schon lange ein Fan des kleinen Cinquecentoa aus Turin. Habe ich bereits mit dem Sondermodell „Riva“ geliebäugelt, hat nun der „Anniversario“ mein Herz erobert.

Ich konnte nicht widerstehen. Das Sondermodell anlässlich des 60. Geburtstags des „Fiat 500“ musste ich einfach haben.

Da ich das Meer genauso liebe, wie unsere türkisgrünen Seen in Kärnten, ist mir die Farbwahl nicht schwer gefallen. Alleine schon der Name, den Fiat für diese Lackierung gewählt hat: „Rivieragrün“. Klingt schon wie Urlaub.

Schon bevor ich ihn hatte, habe ich mir schon in Gedanken ausgemalt: „Wie wird sich der Kleine in Duino machen?“

Und so war klar: Sobald ich ihn habe, muss ich damit nach Italien fahren.

Laghi di Fusine

Leider kam der Altweibersommer 2017 nicht auf Touren und das Wetter hat uns stets einen Strich durch unser Vorhaben gemacht.

Mitte Oktober bekamen wir dann aber doch noch unsere Chance. Ein traumhaft schönes Wochenende und die Natur in den buntesten Farben.

Keine Autostunde von uns entfernt liegt ein Kleinod der Natur: Die „Laghi di Fusine“ (Weißenfelser Seen) in der Region Friaul Julisch Venetien. So fuhren wir also zu unserem ersten gemeinsamen Fotoshooting dorthin. Mein Mann Andreas hat meinen Anniversario und mich dort dann fotografisch in Szene gesetzt. Aber sieh´ selbst…

Die Weißenfelser Seen liegen nicht weit entfernt vom italienischen Tarvis im Kanaltal. An diesem schönen Herbsttag war es natürlich nicht einfach, keine anderen Menschen auf die Bilder zu bekommen. Wer kann es ihnen verdenken – die beiden Seen kann man auf wunderbaren Wanderwegen umrunden und sich an der Natur erfreuen, die sich im Herbst in allen Farben präsentiert. Nicht zu übersehen ist auch die Bergkulisse. (Der Mangart mit seinen 2.677 Metern Höhe befindet sich in unmittelbarer Nähe.)

Die Seen und die wunderschöne Landschaft sind auch eine traumhafte Kulisse für mein neues Kleinod auf 4 Rädern. Ich bin ganz begeistert und liebe die Nostalgie, die er versprüht. Und er hat alle technischen Annehmlichkeiten eines modernen Autos. Che bello!

Write a comment

*